MAI 25.

08:45 UHR + VOM ANDERS-SEIN + Michael Stavarič

LITERATURHAUS, Strubergasse 23

In den Kinderbüchern von Michael Stavarič geht es nahezu immer um Tiere. Vor allem aber erzählt er fabelhafte Geschichten vom Anders-Sein, wie zuletzt in den Bänden „Als der Elsternkönig sein Weiß verlor“ und „Der Bär mit dem roten Kopf“. In „Gaggalagu“ erfährt man, wie denn verschiedene Tierlaute in den unterschiedlichsten Sprachen klingen, zum Workshop bringt er allerdings auch Zaubersprüche und jede Menge anderer Geschichten mit. Gemeinsam wird dann erzählt, gedichtet, gezeichnet, gerätselt – und auf jeden Fall gelacht.

 

In Zusammenarbeit mit dem Jungen Literaturhaus

 

Workshop ab 8 Jahren, Dauer ca. 3 Stunden

 

Eintritt frei, Anmeldung erforderlich unter

Literaturhaus Salzburg, Peter Fuschlberger,

fuschelberger@literaturhaus-salzburg.at oder +43 662 422 411-17

MAI 25.

12:30 UHR + SPRACH:RÄUME + Margit Schreiner

JETLAG, Herrengasse 28A

Margit Schreiner ist bei einer Lesung aus ihrem neuen Roman „Kein Platz mehr“ im Vintage-Laden Jetlag zu erleben: Gewohnt überspitzt und mit reichlich schwarzem Humor beschreibt die Autorin den Platzmangel als weltumfassendes Problem und wettert über die Fülle, mit der wir uns tagtäglich umgeben.

 

Margit Schreiner ist auch die erste Autorin unserer neuen Reihe ‚Hausbesuche‘ und liest im Rahmen von unkonventionellen Lesungen in privaten Räumen.


Termine für Hausbesuche am Freitag, 25. Mai und Samstag, 26. Mai unter info@literaturfest-salzburg.at oder +43 664 1442114.

 

Eintritt/Hausbesuch frei!

MAI 25.

14:00 UHR + THOMAS BERNHARD SCHNITZLJAGD

ANDRÄVIERTEL

Bei der „Thomas Bernhard Schnitzljagd – Eine gemeinsame Spurensuche“ erkunden Felicia Chin-Malenski, Eva Grieser, Sebastian Jehkul und Kai Götting vom Thomas-Bernhard-Institut der Universität Mozarteum mit den BesucherInnen das Andräviertel: Passagen aus Thomas Bernhards autobiografischem Rechenschaftsbericht „Die Ursache. Eine Andeutung“ vermitteln seine Erfahrungen und Empfindungen und machen begreiflich, was Vergangenheit und Gegenwart verbindet.

Künstlerische Mitarbeit: Albert Weilguny, Leitung: Christina Laabs

 

Eintritt frei, Anmeldung erforderlich unter +43 677 62970518

Dauer ca. 70 Min., Stationen:
Friedhof St. Sebastian, Linzergasse/Bergstraße,
Paris-Lodron-Straße, Schrannengasse, Andräschule

 

 

MAI 25.

16:00 UHR + THOMAS BERNHARD SCHNITZLJAGD

ANDRÄVIERTEL

Bei der „Thomas Bernhard Schnitzljagd – Eine gemeinsame Spurensuche“ erkunden Felicia Chin-Malenski, Eva Grieser, Sebastian Jehkul und Kai Götting vom Thomas-Bernhard-Institut der Universität Mozarteum mit den BesucherInnen das Andräviertel: Passagen aus Thomas Bernhards autobiografischem Rechenschaftsbericht „Die Ursache. Eine Andeutung“ vermitteln seine Erfahrungen und Empfindungen und machen begreiflich, was Vergangenheit und Gegenwart verbindet.

Künstlerische Mitarbeit: Albert Weilguny, Leitung: Christina Laabs

 

Eintritt frei, Anmeldung erforderlich unter +43 677 62970518

Dauer ca. 70 Min., Stationen:
Friedhof St. Sebastian, Linzergasse/Bergstraße,
Paris-Lodron-Straße, Schrannengasse, Andräschule

MAI 25.

16:30 UHR + SPRACHPERFORMANCE + Dental Princes

ARTHOTEL BLAUE GANS, Weinarchiv, Getreidegasse 41 - 43

Dental Princes – das sind Ann Cotten (lyrics & vocals), Lucy Cotten (composition, cello & vocals) und Mario Schlager (e-gitarre & vocals) – bieten Unterhaltung auf höchstem Wieneaou. Aus den algenumflorten Tiefen der zeitgenössischen Literatur ziehen sie Phrasen und andere Sachen zum Nachdenken und knüpfen diese auf zarte emotional-harmonische Gestelle, wo sie anschließend in den Gehirnen des Publikums fertigtrocknen.

 

Eintritt frei!

 

MAI 25.

19:30 UHR + SPRACH:REVOLTE + Helmut Lethen, Edit Schlaffer, Frank Witzel

KAVERNEN 1595, Gstättengasse 27 - 29

Der Freitagabend in den Kavernen 1595 ist den gesellschaftlichen und politischen Umbrüchen gewidmet: Zum Thema „1968 – Kulturen der Rebellion“ diskutieren der Kulturwissenschaftler Helmut Lethen, die feministische Sozialwissenschaftlerin und Vorsitzende von „Frauen ohne Grenzen“ Edit Schlaffer und der Schriftsteller Frank Witzel. Er liest auch aus seinem hybriden Roman „Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969“. Moderation: Andreas Fanizadeh (taz).

 

In Kooperation mit Doktoratskolleg „Ästhetische Kommunikation“, Universität Salzburg


Eintritt frei!

MAI 25.

22:00 UHR + SPRACH:OBSESSION + Ulli Lust

KAVERNEN 1595, Gstättengasse 27 - 29

Im Anschluss präsentiert Ulli Lust in ihrer autobiografischen Graphic Novel „Wie ich versuchte, ein guter Mensch zu sein“ die Geschichte einer sexuellen Obsession, der Geschlechterkonflikte und der Selbstbefreiung. Moderation: Zita Bereuter, FM4


Eintritt frei!

Online Ticket Service

Tickets für das Literaturfest Salzburg 2018


Ö-Ticket Vorverkaufsstellen mit Abholung

- Musikladen, Linzergasse 58, Salzburg, Tel. 0662 842652
- Reisebüro Vorderegger, Franz-Josef-Straße 7, Tel. 0662 876544
und alle Raiffeisenbank Filialen
www.oeticket.com


Ermäßigungen für:
SchülerInnen, StudentInnen, Zivildiener, SeniorInnen, Ö1-Club-Mitglieder, S-Pass-InhaberInnen und SN-Card-InhaberInnen.
Für Mitglieder des Vereins Literaturfest ist der Eintritt bei allen Veranstaltungen kostenlos.