MAI 20.

10:30 UHR + SPRACH:ZIRKUS - Noëlle Revaz

Rupertus Buchhandlung, Dreifaltigkeitsgasse 12

Die Schweizer Autorin Noëlle Revaz entwirft in ihrem Roman „Das unendliche Buch“ (Ü: Ralf Pannowitsch) ein satirisch-groteskes Zukunftsszenario des Kultur-, Medien- und Literaturbetriebs, der gar nicht so unbekannt anmutet.

 

Eintritt frei

MAI 20.

11:00 UHR + SPRACH:UTOPIA + Auf der Suche nach Utopia! Text-Performance

Furtwänglerpark

Studierende des Thomas Bernhard Institutes geben Einblicke in die phantastische Welt von Utopia. Vor 500 Jahren entwarf Thomas Morus den idealen Staat, in dem die Güter gerecht verteilt sind, Chancengleichheit herrscht und die Menschen glücklich miteinander leben. Ein Paradies auf Erden. Ein Paradies auf Erden?

 

Freitag, 19. Mai, 14 und 16 Uhr

Samstag, 20. Mai, 11 und 14 Uhr


Regie: Milena Mönch


Idee und Konzept: Christina Laabs


Eintritt frei

MAI 20.

12:30 UHR + SPRACH:RÄUME + Elke Laznia, Birgit Müller-Wieland

Galerie im Traklhaus, Waagplatz 1

Elke Laznias „dichtungen“ ihres Bandes „salzgehalt“ eröffnen Sprachräume in das Alltagsleben und die Träume – sie bewegen sich zwischen Lyrik und Prosa und zielen auf eine Möglichkeitsform.

Birgit Müller-Wieland erzählt in ihrem neuen Roman „Flugschnee“ eine Geschichte, die nach und nach ihre Facetten enthüllt und ein Familiengeheimnis offenbart, das lange Zeit verschwiegen wurde.

 

Eintritt frei

 

In Kooperation mit Frauenbüro der Stadt Salzburg

MAI 20.

14:00 UHR + SPRACH:UTOPIA + Auf der Suche nach Utopia! Text-Performance

Furtwänglerpark

Studierende des Thomas Bernhard Institutes geben Einblicke in die phantastische Welt von Utopia. Vor 500 Jahren entwarf Thomas Morus den idealen Staat, in dem die Güter gerecht verteilt sind, Chancengleichheit herrscht und die Menschen glücklich miteinander leben. Ein Paradies auf Erden. Ein Paradies auf Erden?

 

Freitag, 19. Mai, 14 und 16 Uhr

Samstag, 20. Mai, 11 und 14 Uhr


Regie: Milena Mönch


Idee und Konzept: Christina Laabs


Eintritt frei

MAI 20.

14:30 UHR + SPRACH:BÜHNE + Original Linzer Worte

academy Café-Bar, Franz-Josef-Straße 4

Vom Nebel der Stahlstadt in die große Zukunft

Die „Original Linzer Worte“ – Dominika Meindl, Renè Bauer und Klaus Buttinger – sind die welterste Lesebühne von Linz, ein Satirekombinat aus dem Industrieidyll, vom Härtegrad irgendwo zwischen Linzer Torte und LD-Stahl. 

 

Eintritt frei

MAI 20.

17:30 UHR + SPRACH:REISEN + Dorit Ehlers „Eine erlesene Runde“

Hotel Bristol, Sketch Bar, Makartplatz 4

Zehn Salzburger Autorinnen und Autoren, die das Literaturfest jedes Jahr mit Schaufenster-Texten begleitet haben, treffen als fiktive Hotelgäste aufeinander und alle heben das Glas gemeinsam auf das zehnte Jahr! Dorit Ehlers liest Texte von Georg Trakl bis Teresa Präauer.

 

Eintritt frei

MAI 20.

19:30 UHR + SPRACH:WELTEN + Walter Kappacher, Bruno Ganz liest Robert Walser

republic, Anton-Neumayr-Platz 2

Der Salzburger Büchner-Preisträger Walter Kappacher wird unveröffentlichte Texte lesen.
Der Schauspieler Bruno Ganz liest eine Auswahl aus dem Band „Liebesgeschichten“ von Robert Walser, der zeitlebens unverheiratet – allem Erotischen gegenüber aufgeschlossen und allem Neuen gegenüber erotisch reagierte.

 

Karten: 12 €,-/erm. € 10,-

Online Ticket Service

Tickets für das Literaturfest Salzburg 2017

Ö-Ticket Center im republic
Anton-Neumayer Platz 2
5020 Salzburg

Tel: 0662-843711
Mo - Fr 10-19h, Sa 10-17h


Ermäßigungen für:
SchülerInnen, StudentInnen, Zivildiener, SeniorInnen, Ö1-Club-Mitglieder, S-Pass-InhaberInnen und SN-Card-InhaberInnen.
Für Mitglieder des Vereins Literaturfest ist der Eintritt bei allen Veranstaltungen kostenlos.