Herbing Alina

Geboren 1984 in Lübeck, aufgewachsen in Mecklenburg-Vorpommern, lebt heute in Berlin. Sie studierte Germanistik und Geschichte in Greifswald, Neuere deutschsprachige Literatur in Berlin sowie Kreatives Schreiben, Kulturjournalismus und Literarisches Schreiben in Hildesheim. In ihrem Romandebüt Niemand ist bei den Kälbern (Arche, 2017) zeichnet sie eine ehrliche, unromantische Milieustudie über das Landleben und die Suche nach einem besseren Leben. „Mit der kühlen Glut junger Meisterschaft entwirft Alina Herbing eine Anti-Idylle, wo statt der Linden die Melkmaschinen rauschen, und eine Heldin, der man sofort zur Landflucht verhelfen möchte.“ (Antje Rávic Strubel)

 

Foto © Anikka Bauer

MAI 19

16:30 UHR + SPRACH:DEBÜT + Alina Herbing, Luise Maier

arthotel Blaue Gans, Brasserie, Getreidegasse 41-43
weiter lesen ...